Diagnose

Falls eine Ödem-Erkrankung vorliegt, ist der Besuch eines Facharztes ratsam. Nur er kann eine aussagekräftige Diagnose stellen und weitere Schritte einleiten. Allerdings gibt es einfache Selbsttests, durch die der Laie in vielen Fällen feststellen kann,

mit welcher Erkrankung er sich im Falle eines positiven Befunds künftig arrangieren muss.
Weshalb wir Ihnen jetzt hier die gängigsten Diagnosemethoden beschreiben wollen:

Das Stemmersche Zeichen

Das Stemmersche Zeichen

Ein Lymphödem kann in den meisten Fällen am sogenannten positiven Stemmerschen Zeichen im Selbsttest erkannt werden:

Greifen Sie die geschwollenen Füße oder Beine Ihres Körpers und versuchen Sie eine Hautfalte zu bilden. Gelingt Ihnen dies, und können Sie zu dem die Falte abheben, dann haben Sie sehr wahrscheinlich kein Lymphödem. Bleibt die Haut jedoch gespannt, dann sollten Sie sich eine fachärztliche Diagnose einholen.

Lymphödeme treten als Schwellung an Händen und Füßen auf nur einer Körperseite auf. Schwellungen, die sich auf beiden Seiten des Körpers symmetrisch zeigen, sind ein Zeichen für ein Lip-Ödem.

Die Körperbildanalyse

Die Körperbildanalyse

Ein Lipödem tritt symmetrisch, auf beiden Seiten des Körpers auf.

In der Regel sind immer nur Frauen betroffen. Typisch für das Aussehen dieses Ödems ist die säulenartige Schwellung des Körperbildes, wie etwa bei der Reiterhose, mit delliger Haut und feinknotige Hautoberfläche, der sogenannten Orangenhaut.

Oft gibt es weitere Anzeichen zur Erkennung von Lipödemen, wie das häufige Auftreten von Besenreisernestern, die Neigung zu Blutergüssen und ein negatives Stemmersches Zeichen bei Schwellungen (Sie können die über der Schwellung gebildet Hautfalte abzuheben).

Der Berührungstest

Das deutlichste Anzeichen:

Bei einer lipödemischen Schwellung verspüren Sie einen Druckschmerz. Und schon Berührungen oder enger anliegende Kleidung lösen ein unangenehmes Körpergefühl aus. Lipödeme sind eine vererbte Krankheit. Es handelt sich um eine fehlgesteuerte Fettverteilung des Körpers im Zusammenhang mit einer Bindegewebsschwäche.

Der Berührungstest

Der Belastungstest

Das deutlichste Anzeichen:

Bei Phleb-Lymph-Ödemen treten Schwellungen im frühen Stadium vornehmlich nach langem Stehen auf. Meistens sind – wie bei den Lymphödemen – die Füße betroffen: „Drücken Sie mit den Fingern kleine Dellen in die Haut. Bleiben diese dann für einige Minuten sichtbar, sollten Sie eine fachärztliche Diagnose erstellen lassen.“

Der Belastungstest

Das Lymphgefäßsystem

Neben dem Blutkreislauf verfügt unser Körper über ein zweites Transportsystem - das Lymphgefäßsystem. Anders als beim Blutkreislauf, der mit Arterien und Venen ein geschlossenes System (Kreislauf) bildet, ist das Lymphgefäßsystem ein halboffenes System. Die Lymphgefäße überziehen den menschlichen Körper

wie ein Netz. Sie sammeln, transportieren und filtern die gelösten Stoffe. Das könne z.B. Stoffwechselprodukte oder Entzündungsprodukte sein. Wie eine Sondermüllabfuhr entsorgt das Lymphsystem pro Tag bis zu vier Liter Lymphe aus dem Gewebe und übernimmt eine wichtige Rolle im Immunsystem.

Das Lymphgefäßsystem

Nummer 1

Lymphknoten

Sie filtern die Lymphe und überprüfen sie auf schädliche Bestandteile. Auch bei der körpereigenen Abwehr spielen die Lymphknoten eine große Rolle. Sie produzieren weiße Blutkörperchen.

Nummer 2

Lymphsinus

Klein, aber fein nehmen sie die Lymphflüssigkeit wie kleine „Müllschlucker“ aus dem Unterhautgewebe auf.

Nummer 3

Lymphstämme

Diese leiten Lymphflüssigkeit in den Venenwinkel.

Nummer 4

Venenwinkel

Hier mündet die Lymphflüssigkeit schließlich in den Blutkreislauf und damit in das Venensystem.

Nummer 5

Vorsammelgefäße

Sie sind den Kappilaren nachgeschaltet und transportieren die Lymphe weiter zu den nächst größeren Sammelgefäßen.

Nummer 6

Kollektoren (Lymphgefäße)

Sie sind die eigene Transportmaschine des gesamtem Lymphgefäßsystems und verfügen über eine eignen Muskulatur sowie über Gefäßklappen, welche die Lymphe stets in die richtige Richtung weiterleiten.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

0800 913108-08

Lymphnetz NRW